Installationen - Tür Europa
Tür Europa (klick)

In einer Welt zu leben, wo Türen keine Schlösser haben, ist der Kindheitstraum von Tina aus Europa und Aja aus Nigeria.

In der Heimat von Aja gibt es viele verschlossene Türen. Sie sind nicht unbedingt sichtbar, aber sie verschließen den Weg zu gesunder Ernährung und Bildung, zu sauberem Wasser, Frieden, Freiheit und Glück. Deshalb hat Aja ihre Heimat verlassenund ist zu einer gefährlichen Reise in ein Land aufgebrochen, das für sie Hoffnung und Zukunft bedeutet und das Europa heißt.
In Europa lebt Tina, umgeben von vielen großen und schweren Türen mit Vorhängeschlössern und Videoüberwachung, hinter denen sich Wohlstand, Reichtum, Angst, Geiz und Gier verbergen. Um diesen Überfluss nicht teilen zu müssen, hält man die Türen nach Europa mit Hilfe von Grenzpolizisten und Einwanderungsbehörden verschlossen. Menschen aus armen von Diktatoren regierten und durch Kriege zerstörten Ländern wird der Eintritt verwehrt. Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Intoleranz steht auf den Schlüsseln, die die Schlösser zugesperrt haben.

Tina, die hinter diesen Türen in der Festung Europa lebt, kann nicht verstehen, warum alle möglichen Waren aus fremden Ländern, wie täglich frische Rosen aus Nigeria, eingeführt werden, aber mit den Menschen, die diese Waren produzieren, wollen die Europäer nichts zu tun haben.Einwanderer und deren Kulturen sind in Europa nicht willkommen.

Aja aus Nigeria versteht auch nicht, wieso jährlich tausende Touristen durch ihr Heimatland reisen und dort einen schönen Urlaub verbringen, für sie aber die Tür nach Europa verschlossen bleibt. So steht sie an Europas Grenze und träumt von einer Welt, wo Türen keine Schlösser haben und Gastfreundschaft keine Floskel ist.

Die Tür Europa ist ein Symbol für ein aufgeschlossenes Europa mit durchlässigen Grenzen. Die 700 Schlüssel, aus denen das Türblatt besteht sind nur noch Relikte aus einer vergangenen Zeit in der Angst vor Überfremdung, Rassismus und Abschottung das Denken der Menschen in Europa bestimmt haben. Gleichzeitig sind die zusammengeschweißten, unbrauchbaren Schlüssel eine Mahnung an die Mitmenschen, dass sie entscheiden müssen, ob sie in einem weltaufgeschlossenen oder abgeriegelten Europa leben wollen.


Annamalt · Edward Naujok · 2012